Voller Elan waren wir ins Jahr 2020 gestartet und freuten uns auf ein ereignisreiches Jahr. Es kam alles anders, als im Frühjahr das Coronavirus die Welt lahmlegte und wir dank unseren Leitern auf eine spezielle Art «Cyberturnen» per Videozoom trotz allen Verboten uns «treffen» und den Turnbetrieb weiterführen konnten.
Als dann die Situation mit dem Virus sich abschwächte, konnten wir trotzdem noch unsere Nussknackerreise nach Posciavo antreten. Dem OK sei Dank, super gemacht.


Danach durften wir auch wieder ins Turnen, eigentlich wie immer. Unihockey, Volleyball – all diese Spiele die uns so zusammengeschweisst haben. Mit der Zeit realisierten wir, dass es wieder von Neuem losgeht und wir uns von unserem geliebten Hobby wieder trennen mussten. Daraufhin trafen wir uns jeweils am Dienstag zu einer kleinen Wanderung und danach gingen wir noch zu Köbi in den Adler, war ja noch offen bis 23.00 Uhr.

Am 22. Dezember trafen wir und nochmals per Videozoom und wünschten einander noch schöne Festtage und bessere Tage im nächsten Jahr, mit einem feinen Bier. Aber die grösste Überraschung folgte dann noch, unser Vorstand hat jedem Turner noch ein Festbier nach Hause gebracht.

LIEBEN HERZLICHEN DANK

Urs Bangerter, Vertreter Nussknacker